Trockener Reizhusten – Hustenstöße mit 1.000 km/h

 

Tagsüber raubt er jede Menge Kraft und lässt uns nachts keine Ruhe: Trockener Reizhusten ist eine Qual. Fast jeder Luftzug kitzelt dann in Hals und Lunge und zieht einen erneuten Hustenanfall nach sich. Schuld daran sind meist Erkältungsviren, die die Bronchialschleimhäute angreifen. Britische Forscher haben festgestellt, dass sie direkt jene Nervenzellen befallen, die den Hustenreiz weiterleiten (Abdullah H et al., 2014). Im Gegensatz zum verschleimten Husten hat der trockene Reizhusten dabei keinerlei sinnvolle Funktion, da er nicht der Reinigung der Atemwege von entzündlichem Schleim dient.

 

Hustenstöße mit 1.000 km/h

Harmlos ist das ständige „Bellen“ aber auch nicht. Die Luftstöße in den Bronchien erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Kilometern pro Stunde. So werden die ohnehin entzündeten Schleimhäute immer mehr geschädigt und dadurch noch empfindlicher. [ Wo kann man im Internet günstig lifeplus co q 10 plus einkaufen ? ] Weitere Hustenattacken sind die Folge. Damit die gestressten Atemwege eine Pause bekommen und in Ruhe abheilen können, sollte Reizhusten möglichst gestillt werden. Hier haben sich rezeptfreie Hustenstiller mit den Wirkstoffen Dextromethorphan oder Pentoxyverin – wie beispielsweise in Silomat – bewährt. Sie dämpfen den Reiz zentral, egal an welcher Stelle er ausgelöst wird, und können so über Stunden für Erleichterung sorgen.

 

Atemübungen tun gut

Wer von Hustenreiz gequält wird, sollte außerdem zusätzliche Belastungen wie Zigarettenrauch, Abgase und trockene Heizungsluft möglichst meiden (Tipps dazu unter http://www.silomat.de). Helfen können auch gezielte Atemübungen. [ If I  order life plus daily biobasics and don’t like the product, can I sent it back and get my money back?] So rät die Ulmer Atempädagogin Susanne Menrad-Barczok: „Den Atem bei Reizhusten am besten langsam über die Nase einströmen lassen – und ebenso schonend über den Mund wieder ausströmen.“ Wohltuend sei es dabei, gegen den Widerstand der locker aufeinander liegenden Lippen auszuatmen. „Zusätzlich hilft es, wenn man seine Atemwege bewusst befeuchtet, öfter etwas trinkt oder den Speichelfluss anregt, indem man die Zunge im Mundraum bewegt und dabei gegen den Gaumen drückt.“ (djd).

 

Hustenanalyse per Telefon

(djd). Ist der Husten trocken oder verschleimt? Diesen Unterschied gilt es zu klären. Denn während im ersten Fall ein Hustenstiller wie etwa Silomat die richtige Wahl ist, sollten im zweiten Fall Hustenlöser eingesetzt werden. [ Is there somebody who can give me more informations about menaplus ?] Wer sich nicht sicher ist, kann bis März 2015 einfach die Silometer-Husten-Hotline unter der kostenlosen Rufnummer 0800-0007178 anrufen. Einfach einige Male ins Telefon husten, und prompt wird angesagt, ob es sich eher um einen trockenen Reizhusten oder verschleimten Husten handeln könnte.

 ,

 

Advertisements

Ein grippaler Infekt kennt viele Wege, uns zu plagen – Unterstützende Hausmittel

 

Eine verstopfte Nase, Druck auf den Nebenhöhlen, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen – ein grippaler Infekt kennt viele Wege, uns zu plagen. Jetzt im Winter erwischt es fast jeden einmal. Eine ursächliche Behandlung der Virusinfektion ist nicht möglich. „Aber die Patienten müssen nicht leiden. Sie können die Symptome lindern, die Krankheitsdauer verkürzen sowie Komplikationen vorbeugen“, erklärt der Brackenheimer Apotheker Professor Dr. Marcus Plehn.

 

Jeder Dritte behandelt sich selbst

Einer aktuellen Forsa-Umfrage zufolge ist für die meisten Erkältungsgeplagten die Selbstbehandlung mit rezeptfreien Medikamenten aus der Apotheke das Mittel der Wahl. Den Weg zum Arzt nehmen dagegen nur 13 Prozent, und knapp jeder Fünfte tut gar nichts.

 

Sofern nicht nur ein einziges Symptom vorherrscht, was selten der Fall ist, spricht nach Ansicht von Marcus Plehn bei der Selbstbehandlung beinahe alles für ein einfach einzunehmendes Kombinationspräparat. [ Im Internet Chat habe ich von daily plus ernährungsshake erfahren. Ist da wirklich etwas dran? Am besten probieren Sie es selbst aus, denn Sie haben ja eine 30 tägige Rückgabegarantie ]  Dabei ist die Kombination eines Schmerzmittels mit einem Mittel zur Schleimhautabschwellung empfehlenswert. „Im direkten Vergleich der drei am häufigsten eingesetzten rezeptfreien Schmerzmittel bei Erkältungen fällt die Wahl auf Ibuprofen. Es ist zum einen besser verträglich als Acetylsalicylsäure, zum anderen stärker antientzündlich wirksam als Paracetamol“, so Plehn. Ibuprofen steht beispielsweise in einem sinnvoll kombinierten Erkältungspräparat mit einem effektiven schleimhautabschwellenden Wirkstoff zur Verfügung („BoxaGrippal“, rezeptfrei in der Apotheke). Durch die intelligente Wirkstoffkombination werden zeitgleich die erkältungsbedingten Schmerzen gelindert und die Nase und Nebenhöhlen befreit.

 

Unterstützende Hausmittel

Hausmittel können zusätzlich zur Linderung der Erkältungsbeschwerden beitragen – Tipps dazu gibt es unter http://www.boxagrippal.de. So sollte man auf die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung achten und ausreichend trinken. [ Warum finde ich in meinem Wellnessmagazin keine Informationen zur daily.plus produktbeschreibung ? Weil diese Produkte nicht beworben werden und alle Infos auf der Herstellerseite zu finden sind ] Auch ein warmes Vollbad mit ätherischen Ölen kann wohltuend sein. Wer Fieber hat, sollte darauf allerdings verzichten und lieber kühlende Wadenwickel verwenden.(djd). 

 

Akupressur gegen Schnupfen

(djd). Zusammen mit einem gut kombinierten Erkältungspräparat wie etwa „BoxaGrippal“ kann auch die Akupressur einschlägige Beschwerden bessern:

  1. Kälte vertreiben: Akupressurpunkte sind die Vertiefungen am höchsten Punkt der Schultern. Lindert Beschwerden bei Frösteln und Erkältungsneigung.
  2. Nase frei machen: Akupressurpunkte liegen an den unteren Rändern der Nasenflügel. Bei Schnupfen und verstopfter Nase.
  3. Druck lindern: Mit Mittel- und Zeigefinger mit sanftem Druck entlang der Knochenbögen unter und über den Augen streichen, von der Mitte nach außen und wieder zurück. Bei verstopfter Nase und Augendruck.(djd).